Das Ergebnis des Bürgerentscheids bezüglich Moorbad/Naturbad ist für uns bindend. Wir sind der Meinung, wenn schon ein solches Bad mit Millionen-Aufwand gebaut werden soll, dann auch richtig, sodass ein attraktives Bad entsteht. 

Sehr geehrte Frau Bürgermeister Laban,

die Fraktion des ABE stellt folgende Anträge:

Nachdem das Thema Straßenausbausatzung (STRABS) bereits im bayerischen Landtag diskutiert wird, ist anzunehmen, dass zu diesem Thema in nächster Zeit größere Veränderungen bevorstehen. Gegenwärtig wird die vollständige Abschaffung diskutiert.

Leserbrief von Chris Wunder im OVB

Das Schweigen der Lämmer scheint in Bad Endorf ein Ende zu finden. Eingebettet zwischen Simssee und der Endorf beziehungsweise der Eggstätter Seenplatte erweiterte das zentral gelegene Moorbad am äußeren, nördlichen Ortsrand von Bad Endorf unser reichhaltiges Bade- und Freizeitangebot.

Die Bürger haben entschieden. Zwar knapp, aber denoch ist das Votum umzusetzen.

Ergebnis Bürgerentscheid

Ja: 1876 Stimmen, Nein: 1276 Stimmen

Ergebnis Ratsbegehren

Ja: 1560 Stimmen, Nein: 1557 Stimmen

Ergebnis Stichfrage:

Moorbad 1625 Stimmen, Ratsbegehren 1476 Stimmen

Wahlbeteiligung: 49,3%

Geht es jetzt nur noch um den Standort? Da hat sich der Moorbadverein nun mal durchgerungen, die Bürger zu befragen, ob sie ein neues Bad am Standort Moorbad haben wollten oder nicht. So weit so gut. Es ist anerkennenswert, dass hier die Bürger entscheiden sollen. Aber nun soll auch noch auf Betreiben der SPD gefragt werden, ob die Bürger ein Bad am Standort Kurpark haben wollen.